Herzlich willkommen auf der Website des Bundesarbeitskreises ARBEIT UND LEBEN!

ARBEIT UND LEBEN ist eine Weiterbildungseinrichtung, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und dem Deutschen Volkshochschulverband (DVV) getragen ist. Wir sind eine Fachorganisation der politischen und sozialen Bildungsarbeit. Wir möchten mit unseren Bildungsangeboten dazu beitragen, dass sich die ARBEIT und das LEBEN der Menschen nach den Kriterien von sozialer Gerechtigkeit, Chancengleichheit und Solidarität mit dem Ziel einer demokratischen Kultur der Partizipation entwickeln können.

Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN ist der Dachverband der verschiedenen ARBEIT UND LEBEN Einrichtungen in den Ländern und Kommunen.

13
September
2017

„Hürden gemeinsam überwinden“: Grundbildungskonferenz am 08.09. in Frankfurt

Veranstaltung zum Welttag der Alphabetisierung

20170908 114415 resized 1Podiumsdiskussion mit Moderator Johannes Sassenroth (Hess. Rundfunk), Staatsminister Prof. Dr. A. Lorz, Sabine Roth (Geschäftsführung Bildungsakademie Landessportbund Hessen), Dr. Christiane Ehses (Stv. Verbandsdirektorin Hessischer VHS-Verband), Prof. Dr. Anke Grotlüschen (Universität Hamburg) (v.l.n.r.)Ausdauer, Motivation und Menschen, die unterstützen – so könnte man die Botschaft des Leistungssportlers Fabian Hambüchen, Hessens Botschafter für Alphabetisierung und Grundbildung zusammenfassen. Bei der Grundbildungskonferenz in Frankfurt am 08.09., dem Welttag für Alphabetisierung, wurde u.a. der neue Imagefilm mit dem Sportler präsentiert (https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/raus-aus-der-tabuzone-fabian-hambuechen-wirbt-fuer-grundbildung-0 ). Er sensibilisiert zum Thema und ermutigt  Menschen zum Lernen. Für Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz bleibt das Erreichen der Menschen und die Motivation für Grundbildung eine große Herausforderung.

Die Konferenz bot darüber hinaus fachlichen Input und Austausch. Frau Prof. Anke Grotlüschen der Universität Hamburg gab bei ihrem Vortrag einen Einblick in den Forschungsstand der aktuellen leo-Studie. Die Podiumsdiskussion stand vor allem im Zeichen der Themen Professionalisierung und Verstetigung von Angeboten und Strukturen, da Grundbildung nur in langfristiger Perspektive erfolgreich wirken kann.

Am Nachmittag konnten sich die rund 120 Teilnehmenden zwischen drei Fachforen (Impuls, einen Alphabetisierungskurs zu besuchen, Alphabetisierungsarbeit in Netzwerken, Erfolgreiche Settings betrieblicher Grundbildung) entscheiden. Das Fachforum zu betrieblicher Grundbildung moderierte Sonja Puchelski von ARBEIT UND LEBEN. Hier machte Sabine Kleindieck, Betriebsleiterin des Eigenbetriebs für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen der Stadt Darmstadt (EAD) eindrucksvoll deutlich: wenn engagierte Unternehmen das Thema Grundbildung als selbstverständlichen Teil der Personalentwicklung in ihr Weiterbildungsprogramm aufnehmen, dann wird Grundbildung aus der „Tabuzone“ geholt und schnell zum Selbstläufer.