Deutsch-Polnische Jugendarbeit

dpjwDie polnische und die deutsche Regierung gründeten 1991 das Deutsch-Polnische Jugendwerk, um junge Menschen aus Deutschland und Polen durch die Förderung vielfältiger Jugendbegegnungen zusammen zu bringen: vom Theaterworkshop über das gemeinsame Trainingslager bis hin zum Öko-Projekt.

Mit Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks (DPJW) organisiert ARBEIT UND LEBEN regelmäßig, in Kooperation mit Partnerinnen und Partnern in Polen und Deutschland, Begegnungsprojekte für junge Leute (wie z. B. Auszubildende) und Gedenkstättenfahrten. Eine entsprechende Gestaltung der Projekte (Zusammenarbeit, pädagogische Betreuung, gemeinsame Freizeitaktivitäten, Arbeit in der Bildungsstätte) ermöglicht eine intensive Auseinandersetzung mit dem Alltags- und Berufsleben der Partnergruppe und die Reflexion der Erfahrungen.

Damit wird der gemeinsame Aufbau eines friedlichen Europas unterstützt. Der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN ist Zentralstelle des DPJW und berät seine Mitgliedsorganisationen in inhaltlichen, pädagogischen und technischen Fragen des deutsch-polnischen Jugendaustausches bzw. verbreitet Information über die Partnerorganisationen, das DPJW und das jeweilige Partnerland.