Bitte beachten Sie, dass diese Bildungsurlaubsangebote nicht vom Bundesarbeitskreis, sondern von den Landesorganisationen von ARBEIT UND LEBEN veranstaltet werden. Nähere Informationen zu den Inhalten und organisatorischen Fragen geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort vor Ort sehr gerne.

Zur Anmeldung oder bei Rückfragen wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

Medienerziehung und Mediensucht

Veranstaltung

Titel:
Medienerziehung und Mediensucht
Wann:
Sonntag, 7. Juli 2019, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen (Kontaktinformationen der Landesorganisation zeigen ...)
Seminarnummer:
72095
Teilnahmebeitrag:
Einzelzimmer: 590,00 EUR , inkl. Unterkunft und Vollpension, WLAN verfügbar (evtl. gebührenpflichtig)
Ort:
Springe
Seminarleitung:
David Salim

Beschreibung

Mit jedem neuen Medium entstehen Hoffnungen, Ängste und Diskussionen über den Umgang mit ihnen. Ob, wie viel und auf welche Weise Medien genutzt werden, wird immer wieder erneut diskutiert. Und der gesellschaftliche Blick auf Medien verändert sich im Laufe der Geschichte: Bücher galten lange als süchtig machend ("Lesesucht"), heute freuen sich Eltern und Lehrkräfte in der Regel, wenn Kinder freiwillig zum Buch greifen. Seit 2008 sind Videospiele ein anerkanntes Kulturgut, dennoch dominieren Ängste vor der Förderung gewalttätigen Verhaltens die Debatten in den Medien ("Killerspiele").

In Zeiten der Digitalisierung ist die Verunsicherung darüber, wie und wozu Kinder und Jugendliche mit Blick auf Medien erzogen werden sollten besonders groß. Im Seminar geht es darum, Fakten zum Thema zu klären, aufzuklären, sich auszutauschen und praktische Tipps zu erhalten, wie privat und im Beruf Medienerziehung gestaltet werden kann.

Anmeldung: Geschäftsstelle Göttingen