Bitte beachten Sie, dass diese Bildungsurlaubsangebote nicht vom Bundesarbeitskreis, sondern von den Landesorganisationen von ARBEIT UND LEBEN veranstaltet werden. Nähere Informationen zu den Inhalten und organisatorischen Fragen geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort vor Ort sehr gerne.

Zur Anmeldung oder bei Rückfragen wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

Zwischen Lille und Metz: Nordost-Frankreich im Umbruch

Veranstaltung

Titel:
Zwischen Lille und Metz: Nordost-Frankreich im Umbruch
Wann:
Montag, 13. Mai 2019, 09:00 Uhr - Samstag, 18. Mai 2019, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Nordrhein-Westfalen (Kontaktinformationen der Landesorganisation zeigen ...)
Teilnahmebeitrag:
650,00 Euro im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag: 80,00 Euro).inkl. 2x Abendessen, Programm, Übersetzungen und Transporte vor Ort
Ort:
Lille und Metz, Lille City Hotel, 57 Rue de Béthune, 59800 Lille, Frankreich, Hotel Bristol Metz Cen
Seminarleitung:
Anna Tüne, Courage gegen Fremdenhass (Berlin)

Beschreibung

Mit dem Niedergang der Textilindustrie und später ab den 1970er Jahren auch der Eisen- und Stahlindustrie gerät die Region zwischen Lille und Metz in einen tief greifenden Strukturwandel. Regionen wurden ihrer ökonomischen Grundlage beraubt und gezwungen, unter den gegebenen politischen Konstellationen nach neuen Möglichkeiten und Perspektiven zu suchen. Dieser langwierige und noch keineswegs abgeschlossene Wandel prägt das Leben der hier lebenden Menschen. Er hinterlässt schmerzhafte politische, kulturelle und soziale Verwerfungen und zeitigt aber auch sozialen und politischen Widerstand und dieser wird manchmal auf unerwartet fantasievolle Weise gestaltet.

Diesen weiterhin anhaltenden Umbrüchen wollen wir vor Ort im Rahmen unseres Bildungsurlaubs in Begegnungen, Besichtigungen und Exkursionen nachgehen. In Gesprächen mit politisch Aktiven und anderen gesellschaftlichen Akteuren erkunden wir welchen Weg die Region einschlägt, eine Region die quasi die Zwillingsregion unseres Ruhrgebietes darstellt.

Programmpunkte:

  • Stadtführung Lille und Gespräch mit politischen AktivistInnen: Der Kampf der jungen Leute um ihre Stadt
  • Verdun: Gang über den großen Friedhof und Besichtigung des neu eröffneten Memorials
  • Pont-à-Mousson: Besuch/Besichtigung des letzten aktiven Hochofens Lothringens, Gespräch mit Gewerkschaftern
  • Hayange - Florange (Stadt mit Front National Bürgermeister)
  • Industriewüsten im Val de Fench: Die Wunden der Liberalisierung und Privatisierung am Beispiel der Kohle- und Stahlindustrie
  • Stadtspaziergang Metz, Besuch der Kathedrale