Mobilität: Anders Unterwegs

Veranstaltung

Titel:
Mobilität: Anders Unterwegs
Wann:
Montag, 25. Juni 2018 - Freitag, 29. Juni 2018
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Kreis Herford (NRW)
Teilnahmebeitrag:
300 €, EZ-Zuschlag: 50 €; Ohne Übernachtung/Frühstück: 200 €
Seminarleitung:
Dr. Jan Boomers, Manfred Krause

Beschreibung

Das Bergische Land entdecken

Wer kommt auf die Idee, dass sich im Bergischen Land eine ungewöhnliche große Vielzahl unterschiedlichster Verkehrsmittel findet wie wohl kaum ein zweites Mal in Deutschland. Die Schwebebahn quer durch Wuppertal, das größte Oberleitungsbusnetz und die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands findet man hier in unmittelbarer Nähe von Straßenbahnen auf historischen Trassen und einer Schwebefähre, die über die Wupper gleitet. Der historische Wandel hat dabei auch zu ganz neuen Nutzungen ehemaliger Eisenbahntrassen geführt. So entstanden in den letzten Jahren erlebnisreiche Fuß- und Radwege in Wuppertal, Remscheid und Solingen mit so phantasievollen Namen wie „Korkenziehertrasse“, „Nordbahntrasse“, „Trasse des Werkzeugs“ oder „Bergischer Weg“.

Der Historiker Manfred Krause und der Biologe Dr. Jan Boomers wollen den Vorhang zu ungewöhnlichen Exkursionsorten lüften und auch mögliche Zukunftsmodelle für die Fortbewegung im Bergischen Land thematisieren.

Neben Vorträgen und Besichtigungen stehen auch mehrere leichte Wanderungen auf dem Programm. Deshalb empfiehlt sich, gutes Schuhwerk und ein klein wenig Kondition vorzuhalten.

Leitung:

  • Dr. Jan Boomers
    (Leiter der Biologischen Station Mittlere Wupper)
  • Manfred Krause
    (wiss. Referent, Vorstandsmitglied des Solinger Spar- und Bauvereins)

Leistungen:

5-tägiger Bildungsurlaub, Übernachtung im Zentrum Frieden, Solingen DZ, Halbpension (regionale Küche)

Informationen im Internet:         www.aul-bergmark.de

Anmeldung:

ARBEIT UND LEBEN Regionalbüro Hagen, Remscheid, Solingen, Wuppertal
Robertstr. 5A
42107 Wuppertal

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (0202) 303 502
Fax: (0202) 3 70 39 23