Der Bundesarbeitskreis führt selbst keine Bildungsurlaube durch und kann auch keine näheren Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen geben. Bitte wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

Luxemburg - Der Beginn der europäischen Integration, die Arbeiterbewegung und das soziale Europa

Veranstaltung

Titel:
Luxemburg - Der Beginn der europäischen Integration, die Arbeiterbewegung und das soziale Europa
Wann:
Montag, 25. Juni 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 29. Juni 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Kreis Herford (NRW)
Teilnahmebeitrag:
500,- EUR im Doppelzimmer (Einzelzimmer: 550,- EUR ), inklusive Halbpension, alle Stadtführungen, Rundfahrten und Museumsbesuche
Ort:
Esch sur Alzette (Luxemburg)

Beschreibung

Mit der Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl wurde in den frühen 1950er Jahren die Grundlage für den europäischen Einigungsprozess und damit für die heutige Europäische Union gelegt. Bis in die Mitte des letzten Jahrzehnts stieß das Projekt der europäischen Integration auf die mehr oder minder ausgeprägte Zustimmung der Bevölkerung in den Mitgliedsstaaten der europäischen Gemeinschaft. Besonders seit der Jahrtausendwende geriet die Vereinigung des alten Kontinents als vermeintlich vorrangig wirtschaftsliberales Projekt politischer, wirtschaftlicher und bürokratischer Entscheidungsträger bei Vielen in die Kritik.

Aus welchen Motiven heraus wurde die europäische Integration im Laufe der 1950er Jahre, vornehmlich durch die Gründung der Montanunion und dann der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft. aber überhaupt auf den Weg gebracht? Wurde der europäische Einigungsprozesses dabei tatsächlich lediglich von einer schmalen Elite politischer Entscheidungsträger in Gang gesetzt? Wie stellte sich die Arbeiterbewegung in den sechs beteiligten Ländern zum Beginn und den ersten Ergebnissen der europäischen Integration in den 1950er und -60er Jahren? Welche Auswirkungen auf die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen hatte der europäische Integrationsprozess in ökonomischer und sozialer Hinsicht?

Wir besuchen in Luxemburg wichtige Orte aus der Frühphase des europäischen Einigungsprozesses und versuchen, seinen Besonderheiten auch atmosphärisch nachzuspüren.

Einzelne Programmpunkte

Einige Programmpunkte:

Einführung in die Geschichte der europäischen Einigung - vergessene soziale Aspekte z.B. des Arbeiterwohnungbaus

Vom Bergbau zur Montanunion: Besichtigung des Hochofens in Esch

Das Europa im Bewußtsein der Bürger - Diskussion mit einer Expertin

Luxemburg: Stadtführung und Besuch des europäischen Gerichtshofs

Europamuseum Schengen - Europa heute- mit dem Fahrrad das "grenzenlose Europa" im Dreiländereck erkunden

Unterkunft: Jugendgästehaus in Esch sur Alzette (Luxemburg)