Der Bundesarbeitskreis führt selbst keine Bildungsurlaube durch und kann auch keine näheren Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen geben. Bitte wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

Grenzen des Wachstums - oder was kommt nach dem Kapitalismus?

Veranstaltung

Titel:
Grenzen des Wachstums - oder was kommt nach dem Kapitalismus?
Wann:
Montag, 29. Oktober 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 2. November 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Bremen
Seminarnummer:
800.024
Ort:
Bad Zwischenahn
Seminarleitung:
Walter Gröh

Beschreibung

Als 1972 der Bericht des Club of Rome die "Grenzen des Wachstums" prognostizierte, wurde das vor allem von der Politik weitgehend als akademischer Pessimismus abgetan. Im Gegenteil wurde darauf verwiesen, dass mit Wissenschaft und den Potenzialen der Technik ein "doppelter Wohlstand bei halbem Naturverbrauch", zumindest in den Industrienationen, möglich sei.

Die Logik des "immer mehr" und Versprechungen vom "qualitativen Wachstum, aber überzeugen heute, angesichts dauerhafter Naturzerstörung, Kampf um Ressourcen, Krieg, sowie einer Finanzökonomie die wenige bereichert und viele in die soziale Verelendung treibt, immer weniger Menschen. Auch die politischen Debatten um "nachhaltiges Wachstum" erscheinen vielen Menschen eher als eine Suche des Kapitalismus nach einem "Schleichweg ins Paradies" und verfolgen den Diskurs daher eher mit Skepsis.

Was aber ist jenseits einer Wirtschaftsordnung, die dem Anschein nach als alternativlos gilt, denkbar? Welche Modelle von Gesellschaft, z.B. von Europa, wären zukunftsfähig und wie lassen sich die Übergänge jenseits der gängigen Wachstumsphilosophien in einem nationalstaatlich geprägten Europa gestalten?