Bitte beachten Sie, dass diese Bildungsurlaubsangebote nicht vom Bundesarbeitskreis, sondern von den Landesorganisationen von ARBEIT UND LEBEN veranstaltet werden. Nähere Informationen zu den Inhalten und organisatorischen Fragen geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort vor Ort sehr gerne.

Zur Anmeldung oder bei Rückfragen wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

NEU: Bildungsurlaub am Seddiner See - Klimakrise in Berlin: Bescheid wissen, vorbereitet sein, handeln

Veranstaltung

Titel:
NEU: Bildungsurlaub am Seddiner See - Klimakrise in Berlin: Bescheid wissen, vorbereitet sein, handeln
Wann:
Montag, 17. Juni 2019, 10:45 Uhr - Freitag, 21. Juni 2019, 16:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Berlin (Kontaktinformationen der Landesorganisation zeigen ...)
Seminarnummer:
19-56026
Teilnahmebeitrag:
Die Kosten für die Unterkunft und Vollverpflegung betragen voraussichtlich EZ: EUR 295,46 und sind bei Anreise vor Ort zu bezahlen. Auf Anfrage stehen auch DZ zu gesonderten Konditionen zur Verfügung.
Ort:
Heimvolkshochschule am Seddiner See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See
Seminarleitung:
Christoph Meyer

Beschreibung

17.06.2019: 10.45 -21.15 Uhr, 18.06.2019 - 20.06.2019: 9 - 21.15 Uhr, 21.06.2019: 9 - 16 Uhr

Unser Klima wird spürbar instabiler. 2017 setzte Starkregen die Straßen in Berlin unter Wasser, und ein verfrühter Herbststurm warf die noch sommergrünen Bäume um. Das Jahr 2018 hingegen brachte Hitze, Trockenheit und Waldbrände. Der richtige Umgang mit dem Klimaproblem wird eine dominierende Herausforderung der kommenden Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Lösungen sind auf dem Weg - Klimavertrag von Paris 2015, Berliner Energiewendegesetz 2016/17, der EU Aktionsplan Nachhaltige Finanzen 2018, das deutsche Klimaschutzgesetz 2019. Die Maßnahmen werden konkreter.

In diesem Seminar wollen wir die wesentlichen Aspekte der kommenden Klimaveränderung allgemeinverständlich behandeln und gemeinsam erarbeiten, wie man ihr begegnen kann. Wir werden Handlungsmöglichkeiten ausloten: Wie können wir uns auf Wetterextreme und andere Veränderungen vorbereiten? Wie nehmen wir darauf Einfluss, die Klimagefahr einzudämmen - in Wirtschaft, Finanzwelt und Politik? Wie geht eine Lobbyarbeit "von unten", die Erfolg hat (an einem Tag haben wir einen Bundestags-Experten zu Gast)?

Was können wir selbst beitragen - sollte eine Photovoltaikanlage aufs Dach? Wie funktionieren Mieterstrom oder ein Bürgerenergieprojekt? Wie reden wir mit unseren Bekannten über die Klima-Risiken, wie motivieren wir andere?

Anmeldeschluss: 15.05.2019

In Kooperation mit der VHS Reinickendorf

Die Kooperationsveranstaltung findet zu den Teilnahmebedingungen der Berliner Volkshochschulen http: //www.berlin.de/vhs/service/geschaeftsbedingungen/ statt. Dazu wird Ihre Anmeldung an die VHS weitergeleitet.