Bitte beachten Sie, dass diese Bildungsurlaubsangebote nicht vom Bundesarbeitskreis, sondern von den Landesorganisationen von ARBEIT UND LEBEN veranstaltet werden. Nähere Informationen zu den Inhalten und organisatorischen Fragen geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort vor Ort sehr gerne.

Zur Anmeldung oder bei Rückfragen wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

NEU: Tabu? Das Sagbare und das Unsagbare in Politik und Gesellschaft

Veranstaltung

Titel:
NEU: Tabu? Das Sagbare und das Unsagbare in Politik und Gesellschaft
Wann:
Montag, 17. Juni 2019, 09:00 Uhr - Freitag, 21. Juni 2019, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Berlin (Kontaktinformationen der Landesorganisation zeigen ...)
Seminarnummer:
19-56025
Teilnahmebeitrag:
140,- Euro, ermäßigt 70,- Euro (Teilverpflegung)
Ort:
ARBEIT UND LEBEN, Kapweg 4, 13405 Berlin, Nähe U-Bahnhof Kurt-Schuhmacher-Platz
Seminarleitung:
Zahra Samareh, Anne Zetsche

Beschreibung

Tabus sind ungeschriebene Gesetze in einer Gesellschaft, die kollektiv als solche wahrgenommen werden: "das sagt man nicht", "das gehört sich nicht". Sie rahmen unsere Wahrnehmung ein, lenken unsere Wortwahl, Handlungen und sogar Denkweise. Das, was "man nicht sagt" kann sich ändern. Das "was sich nicht gehört" findet irgendwann seinen Weg ins kollektive Leben. Diese Dynamik macht es möglich Tabus sichtbar zu machen und über sie zu reflektieren. Wäre es ein Tabubruch manche Tabus beim Namen zu nennen und über sie zu sprechen? Vielleicht! Im Rahmen einiger Gespräche und Exkursionen nehmen wir uns vor, zusammen die Natur dieser ungeschriebenen Gesetze in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zu erkunden. Dabei wollen wir uns nicht auf das politische beschränken, sondern auch religiöse Sphären und Geschlechterbeziehungen beleuchten. Was verstehen wir unter dem Begriff "Tabu"? Wie gestalten Tabus unser gemeinsames Zusammenleben in der Gesellschaft? Und wie funktionieren die Prozesse der Tabuisierung und Enttabuisierung bestimmter Themen und Handlungen?