Der Bundesarbeitskreis führt selbst keine Bildungsurlaube durch und kann auch keine näheren Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen geben. Bitte wenden Sie sich bei Interesse DIREKT an die regionalen Anbieter, nämlich an die jeweiligen Landesorganisationen.

Gewaltfreie Kommunikation

Veranstaltung

Titel:
Gewaltfreie Kommunikation
Wann:
Freitag, 23. Februar 2018, 10:00 Uhr - Sonntag, 25. Februar 2018, 21:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Berlin
Seminarnummer:
18-56055
Teilnahmebeitrag:
Teilnahmebeitrag: 52,40,- Euro, erm. 30,- Euro
Ort:
Ort: VHS Berlin Mitte, 10115 Berlin, Linienstr. 162, Raum 1.12
Seminarleitung:
Seminarleitung: Karin Baumert

Beschreibung

Freitag: 18 - 21 Uhr

Samstag: 10 - 17 Uhr

Sonntag: 10 - 13 Uhr

Die Methode der gewaltfreien Kommunikation geht auf Marshall B. Rosenberg zurück und wird im Kurs in Zusammenhang mit gruppendynamischen Techniken angewandt. Jeder Mensch kann seine Wut und seine Aggressionen verlieren, wenn er lernt, seinen Gefühlen entsprechend zu kommunizieren und mit seinen Bedürfnissen zu leben.

Sie lernen die vier Basisschritte kennen: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte. Und Sie erhalten Informationen über die wichtigsten Elemente und Einstellungen: Zuhören, Haltung, Wertschätzung und sprachliche Ausdrucksweise.

Wir durchbrechen den Kreis der Abhängigkeiten und des Forderns und sind nur noch für uns selbst verantwortlich. Das alles passiert mit der Leichtigkeit des Spielens nach den Methoden von Augusto Boal (Theater der Unterdrückten). Wir lernen unseren Konflikttyp kennen und die 4 Ecken eines Konflikts, um uns andere Möglichkeiten zu eröffnen.

Karin Baumert ist Soziologin und Theaterpädagogin und bietet Kurse in Gewaltfreier Kommunikation für verschiedene Zielgruppen an.

In Kooperation mit der VHS Mitte

Die Kooperationsveranstaltung findet zu den Teilnahmebedingungen der Berliner Volkshochschulen http: //www.berlin.de/vhs/service/geschaeftsbedingungen/ statt. Dazu wird Ihre Anmeldung an die VHS weitergeleitet.