Berlin im Untergrund - die 'Stadt unter der Stadt'

Veranstaltung

Titel:
Berlin im Untergrund - die 'Stadt unter der Stadt'
Wann:
Montag, 19. Februar 2018, 09:00 Uhr - Freitag, 23. Februar 2018, 17:00 Uhr
Landesorganisation:
ARBEIT UND LEBEN Berlin
Seminarnummer:
18-56006
Teilnahmebeitrag:
Teilnahmebeitrag: 130,- Euro, ermäßigt 65,- Euro (Teilverpflegung)
Ort:
Ort:
Seminarleitung:
Seminarleitung: Michaela Krause, Niko Rollmann

Beschreibung

Berlin ist nicht nur auf Sand gebaut, in Berlin wurden auch schon viele Bauvorhaben in den Sand gesetzt. Während die 'überirdischen' Bauplanungen von einer breiten Öffentlichkeit diskutiert werden, finden die unterirdischen Bauten wenig öffentliches Interesse. In einer Großstadt wie Berlin gab und gibt es die unterschiedlichsten Bauten im Untergrund:

Brauereigewölbe aus dem 19. Jahrhundert; Tunnelanlagen aus der Planung der Reichshauptstadt; umfunktionierte Bunkeranlagen des Zweiten Weltkrieges; Schutzräume gegen die atomare Bedrohung aus dem Kalten Krieg und großstädtische Infrastrukturmaßnahmen (z.B. Streckenführungen und U-Bahnhöfe, die zum Teil nie genutzt wurden). Wir wollen 'die Stadt unter der Stadt' sichtbar und erfahrbar machen und damit eine neue Dimension in der Beschäftigung mit der Geschichte Berlins und Deutschlands eröffnen. Das Seminar ist laufintensiv; es findet im Untergrund, an der Oberfläche und im Seminarraum statt.


Für die Seminar wird Ihnen der Bescheid über die Anerkennung als Bildungsurlaub circa sechs Wochen vor Seminarbeginn zugeschickt. Soweit nicht anders angegeben, finden die Seminare bei ARBEIT UND LEBEN, Kapweg 4, 13405 Berlin, Nähe U-Bahnhof Kurt-Schuhmacher-Platz, statt. Bei einigen Seminaren können Fahrtkosten für den ÖPNV und/oder Eintrittspreise für ausgewählte Seminarpunkte hinzukommen. Die meisten Seminare sind sehr laufintensiv und nicht barrierefrei.