13
November
2017

"2 plus 2 gleich: Keine Ahnung" - Ein Leben ohne Grundbildung

BasisKomPlus ist Thema einer 1LIVE-Reportage

"2 plus 2 gleich: Keine Ahnung - Ein Leben ohne Grundbildung" ist Thema der Reportage von 1LIVE-Reporterin Lena Breuer. Dort interviewt sie u.a.Vitalij, der vor 11 Jahren aus Kasachstan nach Deutschland gekommen ist. Seine Muttersprache beherrscht Vitalij perfekt, aber mit der deutschen Sprache und den deutschen Buchstaben hat er Schwierigkeiten. Wie ein Schulkind musste der heute 33jährige ganz neu lernen und auch heute büffelt er weiter. Jeden Tag gibt es neue Wörter und Ausdrücke, die ihm helfen, die Herausforderungen am Arbeitsplatz zu meistern.

09
November
2017

BasisKomPlus: Der Betrieb als Lernort für Beteiligung und Engagement

Überregionales Fachforum am 06.12.2017 in Düsseldorf

"Der Betrieb als Lernort für Beteiligung und Engagement"Grundbildung heißt auch, mitreden, sich einbringen und mitgestalten zu können.

Doch Engagement und Beteiligung entstehen nicht von selbst: es braucht Wissen, es braucht Möglichkeiten und Formen, die die Menschen ansprechen und motivieren.

Beim überregionalen Fachforum "Der Betrieb als Lernort für Beteiligung und Engagement" am 06.12.2017 in Düsseldorf (Tanzhaus NRW, 10:00-15:15 Uhr) suchen wir Verbindungen zwischen politischer Bildung und Grundbildung.Es erwarten Sie Impulse aus Theorie und Praxis und die Möglichkeit, mitzudiskutieren!

Das Forum ist eine Veranstaltung im Verbundprojekt „BasisKomPlus – Basiskompetenz am Arbeitsplatz stärken“.

08
November
2017

Offizieller Auftakt des bundesweiten Modellprojekts Empowered by Democracy

Veranstaltung unter dem Thema "Stärken. Bilden. Vernetzen." am 8. Dezember 2017 in Berlin

„Welchen Beitrag kann politische Jugendbildung für die Teilhabe junger Geflüchteter leisten? Wie können mithilfe von Bildungsangeboten drängende Fragen des gemeinsamen Zusammenlebens verhandelt werden? Welche bewährten Ansätze gibt es bereits?“ Diese und weitere Fragen werden wir mit Ihnen sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Praxis diskutieren.

07
November
2017

Bundesausschuss Politische Bildung (bap) veranstaltet Fachtag am 24.11.2017

Kommunikation und Erfahrungsaustausch zum Bundesprogramm „Demokratie leben“

Der Bundesausschuss für Politische Bildung (bap) hat sich in seinen Gremien in jüngster Zeit sehr intensiv mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben“ beschäftigt. Dabei ist deutlich geworden, dass es bisher wenig Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen den in diesem Programm engagierten Institutionen und Initiativen und den Trägern und Mitgliedseinrichtungen des bap gibt. Mit dem Fachtag will der bap diesen Informations‐ und Fachaustausch anstoßen.

02
November
2017

Rassismus als Terror, Struktur und Einstellung

Die Beratungsstellen empower und MBT veröffentlichen Bildungsbaustein zum NSU-Komplex

Mit dem NSU-Komplex sind wir mit einem häufig unbenannten Ausmaß an Rassismus und organisierter rechter Gewalt konfrontiert. Der Bildungsbaustein zum NSU-Komplex „Rassismus als Terror, Struktur und Einstellung“ ist ein Kooperationsprodukt der ARBEIT UND LEBEN-Projekte empower und MBT und soll mit einem Schwerpunkt auf Hamburg einen Überblick über Leerstellen und Widerstände bieten.

Den vollständigen Bildungsbaustein finden Sie hier als PDF zum Download.

Neben umfassender Analyse und Berichten bietet der Bildungsbaustein auch Material für die praktische pädagogische Arbeit. Vorgestellt werden acht verschiedene Methoden für die Bildungsarbeit zum Thema NSU-Komplex:

01
November
2017

ARBEIT UND LEBEN Saarland hat eine neue Website

Screenshot der neuen WebsiteNutzerfreundlich und übersichtlich gestaltet ist der neue Webauftritt von AL Saarland http://www.arbeitundleben.saarland/. Durch das responsive Design passt sich die Website automatisch an PC, Notebook, Tablet und Smartphone an und ermöglicht eine einfache Suche nach Angeboten und Informationen. Der Webauftritt beinhaltet Bildungsangebote mit detaillierten Hintergrundinformationen, Berichten über Aktivitäten sowie Bilder. Die stringente themenorientierte Ausrichtung führt den Nutzer mit wenigen Klicks zum gesuchten Inhalt.

AL Saarland lädt herzlich dazu ein, die neue Website ausführlich zu nutzen und freut sich auf Kontakt und Rückmeldungen!

30
Oktober
2017

Neuauflage - Journal für politische Bildung – bunter und lesefreundlicher

Thema der neuen Ausgabe: Religion – Macht – Politik

Journal für politische Bildung Die neue Ausgabe der Zeitschrift Journal für politische Bildung erscheint aktuell mit nicht nur inhaltlichen Veränderungen, sondern auch einem neuem Layout. Es ist farbiger, lesefreundlicher – nicht nur durch den Inhalt, sondern auch durch das neue große Format.

Das Redaktionsteam wurde um jüngere Praktikerinnen und Praktiker erweitert und schlägt nun den Bogen in die (junge) Praxis und betreut neue und aktuelle Rubriken. In Kürze werden wir das neue Redaktionsteam vorstellen.

26
Oktober
2017

Neue Webseite für „Empowered by Democracy“ ist online

Politische Jugendbildung und Teilhabechancen in der Migrationsgesellschaft gestalten

Website „Empowered by Democracy“Die neue Website für das trägerübergreifende Projekt „Empowered by Democracy“ ist online: Unter www.empowered-by-democracy.de sind Informationen zu Bildungsangeboten mit detaillierten Hintergrundinformationen, Terminen und weiteren Aktivitäten sowie Kooperationspartnerinnen und -partnern abrufbar. In Kürze werden hier auch Konzepte und Materialien zur politischen Bildungsarbeit mit jungen Geflüchteten und diversen Gruppen veröffentlicht.

25
Oktober
2017

ver.di und GEW fordern Bundesgesetz für die Weiterbildung

Gewerkschaften machen sich für einheitliche, verbindliche Strukturen, mehr Qualität, bessere Ressourcen und Freistellungsansprüche stark

Berlin/Frankfurt a.M. – Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordern ein Bundesweiterbildungsgesetz. Dafür haben sie, gemeinsam mit der IG Metall, konkrete Vorschläge vorgelegt. Ziel ist unter anderem, den Zugang, die Teilnahme und die Finanzierung von Weiterbildung einheitlich auf hohem Niveau sicher zu stellen.

Weiterbildung soll zur Deckung des Fachkräftebedarfs beitragen, gesellschaftliche Prozesse der Individualisierung, Pluralisierung, des Strukturwandels und der Digitalisierung unterstützen. Sie soll Fragen einer älter werdenden Gesellschaft beantworten und die Zivilgesellschaft mitentwickeln. Die neue Bundesregierung, so die Gewerkschaften, muss sich darum kümmern, die passenden Rahmenbedingungen zu garantieren und die Qualität der Weiterbildung durch einheitliche Mindeststandards zu sichern.