Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN präsentiert sich in Imagefilm

FilmstillAL-Präsidentin Elke Hannack

Mit seinem gerade veröffentlichten Image-Film präsentiert der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN seine bundesweite Bedeutung und Vernetzung seiner vielfältigen Arbeit. Premiere hatte der Trailer auf der 37. Mitgliederversammlung in Wuppertal mit äußerst positiver Resonanz der anwesenden Gäste.

Der Film gibt in dynamischer Abfolge Einblicke in die Aktivitäten von AL. In Wortbeiträgen prominenter Expertinnen und Experten werden beispielsweise der politische Dialog mit AL oder Auswirkungen der inhaltlichen Arbeit auf das politische Leben in Deutschland thematisiert. O-Töne und Statements im Film werden von folgenden wichtigen und mit AL verbundenen Akteurinnen und Akteuren präsentiert:

  • Elke Hannack, Präsidentin von ARBEIT UND LEBEN, Stellvertreterin DGB-Bundesvorstand
  • Daniela Kolbe, MdB
  • Annegret Kamp-Karrenbauer, DVV-Präsidentin, Ministerpräsidentin Saarland
  • Thomas Krüger, Präsident bpb

 

Save-the-Date: 15. Juni 2017, Berlin – Verleihung des bap-Preis Politische Bildung

Bap2017 vergibt der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) zum fünften Mal den "Preis Politische Bildung". Die Verleihung wird am 15. Juni ab ca. 11.30 Uhr in Berlin stattfinden.
 
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich diesen Termin bereits vormerken und wir Sie zur Preisverleihung in Berlin begrüßen dürften. Informieren Sie gern auch KollegInnen und andere interessierte Organisationen. Die Einladung zur Verleihung wird Anfang Mai verschickt.

Save-the-Date: bap-Fachtagung am 14. bis 15. Juni 2017 in Berlin

Bap„Jugend ermöglichen“ und „Politische Bildung stärken“ – mit diesem Fokus veranstaltet der Bundesausschuss Politische Bildung (bap) vom 14. bis 15. Juni 2017 in Berlin eine Fachtagung zum 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung.
 
Akteure und in der politischen Bildung Engagierte sind herzlich eingeladen, die zentralen jugendpolitischen Herausforderungen des im Februar 2017 veröffentlichten Berichts für die politische Jugendbildung mit Mitgliedern der Berichtskommission, ExpertInnen der politischen Bildung und politisch Verantwortlichen zu diskutieren.
 
Das Tagungsprogramm sowie weitere organisatorische Informationen zur Fachtagung wird in Kürze unter www.bap-politischebildung.de zur Verfügung gestellt.

29
März
2017

Lothar Harles eröffnet GEMINI-Stand auf dem Deutschen Jugendhilfetag in Düsseldorf

StanderoffungroggeLothar Harles, Karl Weber, Dr. Philipp Laurenz Rogge, Sonja PuchelskiAuf dem 16. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf eröffnete Lothar Harles (AKSB Arbeitsgemeinschaft katholisch - sozialer Bildungswerke e.V.) den Stand der GEMINI  Am anschließenden Gespräch nahmen Dr. Philipp Laurenz Rogge vom BMFSFJ, Karl Weber vom AKSB und Sonja Puchelski vom BAK AL teil.

Außerdem wurde das Seminarkonzept „Kontraste“ und das Projekt „Abenteuer Stadtteil" zur Vermittlung von Medienkompetenz von Matthias Blöcher, Jugendbildungs- und Freizeitgestaltungsverein der KAB e.V. (AKSB) vorgestellt.

Anschließend begann das Standprogramm, das noch bis zum 30.3.2017 um 12.00 Uhr läuft. Am 30.03. findet auch das Fachforum statt zum Thema "Die digitale Gesellschaft gemeinsam gerecht gestalten - Impulse für die politische Jugendbildung und eine jugendgerechte Netzpolitik".

27
März
2017

Caren Emmenecker übernimmt Geschäftsführung von AL Bremen

IMG 3857Caren Emmenecker und Anette Düring, Regionsgeschäftsführerin DGB-Region Bremen-Elbe-WeserAb dem 1. März ist Caren Emmenecker die neue Geschäftsführerin von AL Bremen. Sie übernimmt die Stelle von Willi Derbogen.

Die 55 jährige Politikwissenschaftlerin war zuletzt mehr als fünf Jahre als parlamentarische Geschäftsführerin der Linksfraktion in der Bremischen Bürgerschaft tätig. Zuvor leitete sie die Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben in Bremerhaven und vertrat als GEW-Mitglied auch damals schon die Interessen von ArbeitnehmerInnen in Gremien des Landes.

www.aulbremen.de

24
März
2017

GEMINI mit AL beim 16. Deutschen Jugendhilfetag in Düsseldorf

Standprogramm und Aktivitäten vom 28.-30. März 2017

DJHT LOGO
Vom 28. bis zum 30. März findet in Düsseldorf der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag unter dem Motto „22 Mio. junge Chancen – gemeinsam. gesellschaft. gerecht. gestalten“ statt.
Die GEMINI „Gemeinsame Initiative der Träger politischer Jugendbildung“ wird während des DJHT mit einem Stand (Messehalle 3,  B30) und am 30. März mit einem Fachforum „Die digitale Gesellschaft gemeinsam gerecht gestalten – Impulse für die politische Jugendbildung und eine jugendgerechte Netzpolitikvertreten sein.

Am GEMINI Stand erwarten Sie spannende und vielfältige Programmpunkte. Wir freuen uns über Ihren Besuch an unserem Stand:

Standprogramm der GEMINI
Dienstag, 28.03.2017
14:00 Uhr         Standeröffnung durch Lothar Harles (Arbeitsgemeinschaft katholisch-
                         sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland (AKSB)) –
                         Sprecher der GEMINI
16:00 Uhr         Vorstellung des Seminarkonzeptes „Kontraste“ und des Projektes „Abenteuer
                         Stadtteil zur Vermittlung von Medienkompetenz, Matthias Blöcher,
                         Jugendbildungs- und Freizeitgestaltungsverein der KAB e.V. (AKSB)

Mittwoch, 29.03.2017
09:30 Uhr        Crypto-Party: Sicher im Netz, Mitmachaktion mit Vertreter/in des Chaos-
                        Computerclubs Düsseldorf (ARBEIT UND LEBEN / AL)
11:00 Uhr        #gg20 – Mit Apps Politik interaktiv erkunden (Evangelische Trägergruppe für
                        gesellschaftspolitische Jugendbildung – et – Claudia Carla / Claudia Kühhirt /
                        Annika Gramoll / Tobias Thiel)
13:30 Uhr        Interaktive Vorstellung von Formaten: Frank Hofmann / Kurt Löwenstein
                        (Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten/AdB)
16:30 Uhr        Empfang der GEMINI am Stand
 
Donnerstag, 30.03.2017
10:00 Uhr       Vorstellung der VHS-Projekte "With your eyes" und  "Fremd auf Augenhöhe" der
                       VHS im Norden des Landkreises München (Deutscher Volkshochschul-Verband
                       e.V./ DVV)

22
März
2017

Deutsch-Griechisches Jugendforum 2017

Masterplan für Gründung des Deutsch-Griechischen Jugendwerkes steht

Das Deutsch-Griechische Jugendwerk kommt. So lautet das einhellige Ergebnis des Deutsch-Griechischen Jugendforums, das vom 5. bis 8. März in Thessaloniki stattgefunden und rund 100 deutsche und griechische Engagierte der Jugendarbeit zusammengebracht hat.

„Wir stehen kurz davor eine Ressortvereinbarung zu unterzeichnen, die einen Zeit- und Arbeitsplan fixiert", so Thomas Thomer, Unterabteilungsleiter im deutschen Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). "In der nächsten Legislaturperiode kann dann ein Abkommen geschlossen werden, welches das Jugendwerk formell gründet." Griechischer Mittelpunkt dieser bilateralen Zusammenarbeit wird Thessaloniki sein, verkündete Bürgermeister Yiannis Boutaris. "Uns freut es, wenn schon jetzt ein Jugendbüro in Thessaloniki entstehen würde, als Vorstufe zum Deutsch-Griechischen Jugendwerk." Und der griechische Generalsekretär für Lebenslanges Lernen und Jugend, Pafsanias Papageorgiou, ergänzt: „Wir sind in der Fortsetzung dessen, was beim ersten Jugendforum 2014 in Bad Honnef begonnen hat und damals bereits von beiden Ländern bekräftigt wurde. Es war für uns seitdem eine politisch und sozial schwierige Zeit, aber dennoch haben wir uns öfter zu Gesprächen getroffen und freuen uns nun auf den nächsten Schritt der Zusammenarbeit."

ARBEIT UND LEBEN hatte sich bereits seit 2016 am Sonderprogramm deutsch-griechischer Jugend- und Fachkräfteaustausch des BMFSFJ beteiligt, um zusätzliche Begegnungen und Fachkräftemaßnahmen zu ermöglichen. Dabei wurden Maßnahmen zu Themen der historisch-politischen Bildungsarbeit sowie der Förderung von beruflicher Orientierung und Qualifizierung für junge Menschen in Griechenland angeboten.

20
März
2017

AL-Projekt „Script“ ist Innovationsprojekt in der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit

Dokumentation ist gerade erschienen

jugendrecht.pngDas AL-Projekt Script ist als eines von 42 Projekten für den Innovationsfonds zur Förderung der Eigenständigen Jugendpolitik ausgewählt worden. Script ist ein online-gestütztes Dialogverfahren, mit dem die in internationalen Jugendbegegnungen erworben Lernleistungen leichter dokumentiert werden können.

Die Projektdokumentation 2014-2016 "Innovationsfonds zur Förderung der Eigenständigen Jugendpolitik"  ist gerade erschienen und steht zum Download bereit.

Unter dem Dach der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ arbeitet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gemeinsam mit vielen zivil-gesellschaftlichen Partnern an verschiedenen Vorhaben zur Umsetzung und Weiterentwicklung der Eigenständigen Jugendpolitik. In diesem Rahmen konnten aus einer Vielzahl interessanter Konzepte mit den Mitteln des Innovationsfonds letztlich 42 Projekte aus den Handlungsfeldern Internationale Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Kulturelle Bildung, Politische Bildung und Jugendverbandsarbeit  gefördert werden. Die jeweiligen Handlungsfelder hatten dabei unterschiedliche Schwerpunkte, wie den Umgang der Jugendlichen mit dem demografischen Wandel im Bereich Politische Bildung, das Thema Inklusion im Bereich Kulturelle Bildung und den demografischen Wandel im ländlichen Raum in der Jugendverbandsarbeit. Es ging darüber hinaus um die Anerkennung der Internationalen Jugendarbeit als nicht formales Bildungsangebot und um die Integration von Straßenkindern durch Jugendsozialarbeit.