bap und GEMINI veröffentlichen Expertise zum 15. Kinder- und Jugendbericht

Expertise CoverDer Bundesausschuss Politische Bildung (bap) und insbesondere die Gemeinsame Initiative der bundeszentralen Träger politischer Jugendbildung (GEMINI) haben sich in ihrer Arbeit in den vergangenen Jahren jeweils mit den von der Bundesregierung vorgelegten Kinder- und Jugendberichten beschäftigt und deren Erkenntnisse und Anregungen in die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit einbezogen. Auch in Hinblick auf den 15. Kinder- und
Jugendbericht interessieren den bap und die GEMINI, welche Erkenntnisse und Anregungen der Bericht für die konzeptionelle Debatte und die praktischen Ansätze der politischen Jugendbildung enthält. Die Berichtskommission ist zur Einschätzung gelangt, dass aufgrund aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen eine Stärkung der politischen Bildung in Schule und Kinder- und Jugendarbeit dringend erforderlich ist. Nach § 11, Abs. 3 des SGB VIII ist die politische Bildung, neben anderen Handlungsfeldern, einer der Schwerpunkte der Jugendarbeit.

Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN präsentiert sich in Imagefilm

FilmstillAL-Präsidentin Elke Hannack

Mit seinem gerade veröffentlichten Image-Film präsentiert der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN seine bundesweite Bedeutung und Vernetzung seiner vielfältigen Arbeit. Premiere hatte der Trailer auf der 37. Mitgliederversammlung in Wuppertal mit äußerst positiver Resonanz der anwesenden Gäste.

Der Film gibt in dynamischer Abfolge Einblicke in die Aktivitäten von AL. In Wortbeiträgen prominenter Expertinnen und Experten werden beispielsweise der politische Dialog mit AL oder Auswirkungen der inhaltlichen Arbeit auf das politische Leben in Deutschland thematisiert. O-Töne und Statements im Film werden von folgenden wichtigen und mit AL verbundenen Akteurinnen und Akteuren präsentiert:

  • Elke Hannack, Präsidentin von ARBEIT UND LEBEN, Stellvertreterin DGB-Bundesvorstand
  • Daniela Kolbe, MdB
  • Annegret Kamp-Karrenbauer, DVV-Präsidentin, Ministerpräsidentin Saarland
  • Thomas Krüger, Präsident bpb

 

Stellungnahme des bap zum 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung

bapDer Bundesausschuss Politische Bildung (bap) e.V. sowie die in ihm vertretene Gemeinschaftsinitiative der Träger der politischen Jugendbildung (GEMINI) haben mit großem Interesse den 15. Kinder- und Jugendbericht und die Stellungnahme der Bundesregierung zur Kenntnis genommen.

Beide sind sehr erfreut darüber, dass Bericht und Stellungnahme sich auch eingehend mit der politischen Bildung befassen. Sie betrachten deren Einschätzung der Situation im Bericht sowie die Anregungen für die Debatte um Konzepte und die Impulse für die Praxis als einen wichtigen Beitrag zur Stärkung dieses Handlungsfeldes und zur Weiterentwicklung politischer Bildung.

Die Anregungen und Impulse zur Weiterentwicklung der außerschulischen politischen Jugendbildung wird der bap in die weiteren Diskussionen aufnehmen.

Die Stellungnahme des bap zum 15. Kinder- und Jugendbericht finden Sie auf der Website des bap. Eine ausführliche Expertise zum Bericht stellen wir Ihnen in Kürze zur Verfügung.

12
Juli
2017

Save-the-date: 12. Oktober 2017 - Startschuss BasisKomPlus in Hamburg

Save-the-date: 12. Oktober 2017 - Startschuss BasisKomPlus in Hamburg!

Seit Januar 2017 setzt auch AL Hamburg arbeitsorientierte Grundbildung um. Die Auftaktveranstaltung zu BasisKomPlus findet am 12. Oktober statt, die Anmeldung nimmt das Team in Hamburg gern entgegen.

Tagung BasisKomPlus eVideoTransfer 2

10
Juli
2017

Die Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung ist online

Relevante Infos und aktuelle Berichte zur Initiative

brand-logo.pngDie Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung ist online: www.alphadekade.de.

Auf dieser Internetseite gibt es alle relevanten Infos zur Initiative. Bund, Länder und Partner werden vorgestellt sowie die Projekte, die das BMBF im Rahmen der Dekade fördert.

Im „Newsroom“ auf der Startseite sind die aktuellsten Berichte zum Thema Alphabetisierung und Grundbildung aus 60.000 Onlinemedien zu finden, die täglich durchsucht werden.

06
Juli
2017

Gestaltungs(spiel)raum Arbeitswelt

Methodensammlung steht ab sofort zum Download bereit

Methodensammlung komplett 1Arbeitsweltorientierte, politische Jugendbildung ist ein klassisches Arbeitsfeld von ARBEIT UND LEBEN  (AL): Seit vielen Jahren begleitet AL junge Menschen in der Übergangsphase von der Schule in den Beruf. In den Seminaren sensibilisiert AL vor allem dafür, dass Jugendliche die Arbeitswelt als zentralen politischen Gestaltungsplatz wahrnehmen. Ziel ist es, junge Menschen bei der Entwicklung eigener Positionen und Haltungen zu unterstützen und Orientierung für mögliches Engagement zu bieten. Die aktuellen Praxiserfahrungen in diesem Themenfeld sind in der vorliegenden Methodensammlung zusammengestellt. Sie ist variabel einsetzbar und bietet praktische Seminarimpulse und Ideen für Teamende.

Hier geht es zum Download:

https://arbeitundleben.de/publikationen/item/gestaltungs-spiel-raum-arbeitswelt

05
Juli
2017

Vom Erstkontakt bis zur Grundbildungsqualifizierung

BasisKomPlus beim Bildungspolitischen Ausschuss des DGB

160726 BasisKomPlus Wortmarke RZAm 30.06. tagte der Bildungspolitische Ausschuss des DGB mit 25 Teilnehmenden in Berlin. Anke Frey vom Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN stellte hier das Projekt BasisKomPlus vor. Besonders interessant war für die Anwesenden, wie sich in BasisKomPlus der Verfahrens- Prozess von der Unternehmensakquise bis zur Umsetzung von Grundbildungsqualifizierungen gestaltet.

Betriebs- und Personalräte bilden hier wichtige Zugänge zu den Betrieben und den Beschäftigten mit Grundbildungsbedarf. Dargestellt wurde auch, welche Branchen und wieviele Unternehmen, Beschäftigte, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im ersten Projektjahr (2016) von BasisKomPlus erreicht wurden. Darüber hinaus stellte Anke Frey Themen vor, die zukünftig im Projekt beschäftigen werden (z.B. Grundbildung und Digitalisierung / Arbeit 4.0). Die Anwesenden diskutierten angeregt u.a. die Frage, wie man es schafft, Grundbildung nachhaltig als Thema der betrieblichen Weiterbildung zu etablieren.

04
Juli
2017

Erfolgreicher PerSe-Auftakt im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Barbara Menke: „Stärkung der Kammern liegt uns am Herzen!“

PerSe Auftakt WebTalkrunde mit Karsten Berlin von der HWK Berlin, Stefan Cibis von der HWK Oldenburg, Barbara Menke von ARBEIT UND LEBEN, Corina Reifenstein von der HWK Cottbus, Dr. Sabine Hepperle vom BMWi sowie Inga Maubach von ARBEIT UND LEBEN (v. l. n. r.).Das im Januar 2017 gestartete Projekt „PerSe – Perspektive Selbstverwaltung. Ein Bildungsprojekt zur Stärkung der Selbstverwaltung im Handwerk“ feierte am Freitag, den 30.06.2017 seinen offiziellen Auftakt im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Inhaltlichen Input zur Veranstaltung gaben die folgenden geladenen Podiumsgäste sowie Rednerinnen und Redner: Karsten Berlin von der HWK Berlin, Stefan Cibis von der HWK Oldenburg, Barbara Menke von ARBEIT UND LEBEN (AL), Corina Reifenstein von der HWK Cottbus, Dr. Sabine Hepperle vom BMWi sowie Inga Maubach von AL.