Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

Bundesweite Träger der politischen Bildung engagieren sich

Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

Die Grundpfeiler einer demokratischen Gesellschaft sind in Gefahr, wenn Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus an Raum gewinnen. Das Projekt „Gemeinsam gegen Rechtsextremismus: Bundesweite Träger der politischen Bildung engagieren sich“ möchte Jugendliche für ein demokratisches Miteinander begeistern und sie gegen die Einflüsse rechtsextremistischer Organisationen und deren menschenverachtende Ideologien stärken.

Die Bildungsarbeit gegen Rechtsextremismus im Projekt gliedert sich auf in

  • historisch-politische Bildung
  • antirassistische Bildung
  • aktive Arbeit gegen Rechtsextremismus
  • Angebote für Vielfalt und gegen Diskriminierung
  • Gewaltpräventionsangebote.

Die Angebote von ARBEIT UND LEBEN richten sich in Form von Seminaren sowohl an Jugendliche als auch an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Ein weiterer Bestandteil des Projekts ist die Entwicklung von Materialien als Arbeitshilfen für die Bildungsarbeit im Themenfeld Rechtsextremismus.

Projektträger ist der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN e.V. Die konkreten Bildungsangebote werden von den ARBEIT UND LEBEN-Einrichtungen in Bayern, Bremen, Hamburg und Nordrhein-Westfalen realisiert.


Laufzeit

06.10.2011 - 29.02.2012

Förderer

Das Projekt wird im Rahmen des Programms 01.01. Politische Bildung des Kinder- und Jugendplan des Bundes aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.