11
April
2018

Kräfte in der Region bündeln. Gemeinsam für (Weiter-)Bildung auftreten.

Am 28. September ist deutscher Weiterbildungstag

regionale schwerpunktveranstaltungenRegionale Schwerpunktveranstaltungen für mehr Schlagkraft in der Region durch Einbindung regionaler Netzwerke und Berücksichtigung unterschiedlicher Perspektiven: (Weiter-)Bildungsorganisationen, Arbeitgebervertreter, Kammern und Verbänden, Agenturen für Arbeit und JobCentern, Forschung und Lehre …

In der Vergangenheit warben regelmäßig über 500 Veranstaltungen deutschlandweit auf originelle Weise für Bildung und Weiterbildung in unserem Land. Auch zum Deutschen Weiterbildungstag 2018 erwarten die Veranstalter, darunter der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN, wieder spannende Veranstaltungen an den verschiedenen Standorten. Wir freuen uns auf die Ideen der Weiterbildnerinnen und Weiterbildner bundesweit.

Zum Weiterbildungstag 2018 werden wir erstmals – zusätzlich zu den bewährten bundesweiten Veranstaltungen – an ausgewählten Standorten unsere Kräfte bündeln.

Zentrale Bildungsanliegen könne auf diese Weise sowohl überregional als auch regional in das öffentliche Bewusstsein gebracht werden.

Das enge Zusammenwirken der jeweiligen Akteure vor Ort – sowohl inhaltlich wie auch organisatorisch – ist für die Durchführung von Regionalveranstaltungen essentiell. Wir planen bis zu acht regionale Schwerpunktveranstaltungen „auf die Beine zu stellen“ – mit unterschiedlichen Formen und Formaten und natürlich immer mit Bezug zu unserem Kampagnenthema »Weiter bilden, Gesellschaft stärken!«.

Fest geplant haben wir bereits regionale Schwerpunktveranstaltungen in diesen Orten:

  • BERLIN
  • FRANKFURT AM MAIN
  • HAMBURG
  • HANNOVER
  • PADERBORN
  • WUPPERTAL

Ihre Ansprechpartner in den Regionen

Die Verantwortlichen für die Regionen gehören zum Kreis der Veranstalter des Deutschen Weiterbildungstages und stehen allen Interessenten als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie verantworten gemeinsam mit den örtlichen Akteuren die Planung und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung.

Wenn Sie sich an dieser Initiative beteiligen wollen ODER Ideen für eine regionale Schwerpunktveranstaltung haben, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Aus der Erfahrung vergangener Weiterbildungstage bieten sich sehr unterschiedliche Möglichkeiten für Veranstaltungen an. Hier einige Beispiele:

  • Klassische Kundgebungen und / oder Diskussionsveranstaltungen (indoor / outdoor) mit Rednern aus regionalen / lokalen Netzwerken (Politik, Unternehmen,
    Gewerkschaften, Arbeitsverwaltung, Kirchen, Flüchtlingsinitiativen etc.
  • „Werkstattgespräche“ mit Präsentation von gelungenen Integrationsprojekten aus den unterschiedlichen Bildungsbereichen (beruflich, kulturell, politisch)
  • Gemeinsame „After Work Partys“ der örtlichen Weiterbildungsnetzwerke mit Kulturbeiträgen (Musik, Lesungen etc.)
  • Konzertveranstaltungen mit regionalen Musikgruppen, die sich zum Thema Integration / Toleranz / Zusammenhalt bereits profiliert haben
  • Staffelmarathon mit Mannschaften (Lehrende und Lernende) der regionalen Bildungseinrichtungen

und vieles mehr. Ihrer Fantasie sind dabei (fast) keine Grenzen gesetzt.

Inhaltlich bieten die neun Forderungen aus unserer politischen Plattform Anregungen für regionale Aktivitäten.

Regionalveranstaltungen im Rahmen des Deutschen Weiterbildungstages 2018 können mit einem Finanzierungszuschuss von bis zu 2.000,- Euro aus dem zentralen Budget unterstützt werden. EUm die förderung zu erhalten, ist die vorherige Abstimmung mit dem zentralen Organisations-Team in Berlin notwendig.