13
April
2017

Digitale Nachbarschaft - für mehr Sicherheit im Netz

Kostenfreie Schulungen für Multiplikator*innen im ehrenamtlichen Umfeld

indexDas Projekt Digitale Nachbarschaft (DiNa) sensibilisiert und trainiert Ehrenamtliche, Vereinsmitglieder, Bürgerinnen und Bürger im sicheren Umgang mit dem Internet und IT-Sicherheit. So werden sie befähigt, ihr Wissen an andere weiterzugeben: ob Datensicherheit, verschlüsselte Kommunikation, sicheres Einkaufen und Bezahlen im Internet oder ein souveräner Umgang mit sozialen Medien – auf der DiNa-Website sind die wichtigsten Informationen zu allen Fragen rund um Sicherheit im Netz zu finden.

Wer Scout werden möchte, bekommt dort kostenfrei ausführliches Unterrichtsmaterial zu allen Themen zur Verfügung gestellt:
- Basistexte erklären in aller Kürze die Grundlagen zu den wichtigsten Themen der Internetsicherheit.
- Selbstlernkurse sind jeweils halbstündige Online-Kurse, in denen interaktiv alles Wichtige für einen sicheren Umgang mit den Internet gelernt werden kann – jederzeit, an jedem Ort. 
- in denLive-Webinaren kann man sich einmal im Monat zu einem festen Termin etwa eine Stunde lang zu jedem Thema von Experten schulen lassen und sich sich mit Dozenten und anderen Scouts im Dialog austauschen.
- Tutorials sind kurze Lernfilme, die einen ersten Einstieg in die Themen der DiNa ermöglichen.

Außerdem ist es möglich, das DiNaMobil für Schulungen vor Ort zu engagieren. Informationen sind im anhängenden PDF zu finden.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium des Innern und unterstützt von Google Deutschland sowie der Deutschen Telekom AG. Weitere Unterstützer und Partner sind Microsoft Deutschland, der Deutsche Volkshochschul-Verband sowie zahlreiche Partner aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft.