29
März
2018

Außerschulische politische Bildung mit jungen Geflüchteten: Erfahrungen, Themen, Bedarfe.

Analyse steht ab sofort zum Download zur Verfügung

empoweredDie vorliegende Bestands- und Bedarfsermittlung im Rahmen des Projektes „Empowered by Democracy“ zielt darauf ab, die Erfahrungen der in der GEMINI* zusammengeschlossenen Trägerbei der Bildungsarbeit mit jungen Geflüchteten in den letzten zwei Jahren zu benennen.

Die Verfasserin, Christiane Toyka-Seid, zeigt in der Analyse zum einen auf, wie die Träger das Themenfeld „Flucht und Migration“ zwischen 2015 und 2017 gestaltet und bearbeitet haben. Hierzu zählen u.a. Zugänge zu den Zielgruppen, die Sprachproblematik, oder auch Methoden und Formate.

Ein zweiter Schwerpunkt sind die „Erfahrungen, Herausforderungen, Anregungen“, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benannt haben und die für die Weiterentwicklung der politischen Bildung mit (jungen) Geflüchteten von Bedeutung sind. Ein Aspekt, der dabei deutlich wurde, ist die Frage nach möglichen bzw. sinnvollen Orten politischer Bildung für die Arbeit mit der Zielgruppe. Abschließend fasst die Analyse  Wünsche und Bedarfe nach Austausch und Fortbildung, die in den Erhebungen und Interviews artikuliert wurden, zusammen. 

Die Analyse umfasst 28 Seiten.

* Die GEMINI ist ein Netzwerk aus eigenständigen, unabhängigen und freien Trägern der politischen Jugendbildung. Die beteiligten Träger sind die Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke (AKSB), der Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB), der Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN (AL), der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV), die Evangelische Trägergruppe für gesellschafts-politische Jugendbildung (et) und der Verband der Bildungszentren im ländlichen Raum (VBLR).

pdfPDF zum Download ...